In Qualität und Leistung bewegt sich der Accuphase E-280 auf dem Niveau von weit teureren High-End-Vollverstärkern, oder übertrifft diese sogar.

Der E-280 profitiert dabei von der Technologie, die Accuphase für seine Highend Verstärker seit nun fast 50 Jahren ständig weiterentwickelt hat. Die revolutionäre AAVA-Lautstärkeregelung, Endstufen mit hoch belastbaren bipolaren Leistungstransistoren und ein auf Stabilität optimiertes Netzteil sind nur einige wenige Highlights des E-280.

Die von Accuphase angewandte „Balanced Remote Sensing“-Technik sorgt für optimale Signalkontrolle. Diese Signalkontrolle nahe an der Lautsprecherklemmen reguliert die symmetrische Rückkopplung in Signal- und Masseleitungen, was zu einer Absenkung des Innenwiderstands der Ausgangsstufe führt und einen hohen Dämpfungsfaktor von 500 ermöglicht. Dies entspricht einer Verbesserung um 25 % gegenüber dem Accuphase E-270! Der E-280 zeigt souveräne Kontrolle über die am Verstärker angeschlossenen Lautsprecher.

Signalstrom-Rückkopplungstechnik sorgt auch für hervorragendes Phasenverhalten im oberen Frequenzbereich und das Instrumentationsverstärkerprinzip in der Endstufe erlaubt eine voll symmetrische Signalübertragung. Die Schutzschaltungen des E-280 arbeiten komplett ohne mechanische Kontakte, dies wird durch die Verwendung von MOS-FET-Schaltern mit hoher Belastbarkeit erreicht.

Zudem lässt sich der Vollverstärker E-280 nun mit zwei Optionsplatinen-Plätze einfach erweitern: Die Phono-Platine AD-50 ist für Ihren Plattenspieler der rauscharme Entzerrer-Vorverstärker. Die digitale Wandler-Platine DAC-50 ermöglicht den direkten Anschluss digitaler Hi-Res Geräte wie z. B von Streamern wie dem Roon Nucleus.

Der Klang des E-280 übertrifft in seiner Klasse alle Vorstellungen.