Jetzt bei uns antesten:

Die neue Bowers & Wilkins 700 Serie S3 zeichnet sich durch Eleganz und Leistungsfähigkeit aus.

Die acht Modelle sind mit Technologien ausgestattet, die für die Flaggschiff-Serie 800 Diamond entwickelt wurden.

Hier ist für jedes Zuhause der passende Lautsprecher dabei.

Vom Tonstudio inspiriert, fürs Wohnzimmer gemacht.

Bei uns in der Demo: Der aktuelle Roon Nucleus Server.

Streaming mit Roon ist die einfachste und beste Art, digitale Musik zu erleben.

Ob über ein Roon Ready Musiksystem, Airplay, Google Chromecast, Sonos oder über die integrierten HDMI oder USB Ausgänge an nicht Streaming-Anlagen: Hier ist (fast) alles möglich.

Verwaltung Ihrer Musiksammlung in Perfektion, optimale Integration von eigener Musik auf der Festplatte und Musikdiensten in nur einer Bibliothek.

Jetzt bei uns antesten.

Jetzt der eingetroffen:

Der Marantz CD60, die Ergänzug zum Marantz Model 40N Streamingverstärker.

Jetzt bei uns in der Demo: Die neuen Geräte der Denon 900er Serie.

Der Vollverstärker Denon PMA-900 HNE ist ein fantastisch klingendes Allround-Paket: Extrem guter Klang gepaart mit Streaming inkl. Airplay, Spotify Tidal, Amazon Music und vielen mehr sowie Internetradio. Dazu analoge und digitale Toneingänge und ein Phonoeingang sowohl mit MM und MC Vorverstärkung.

Ergänzt mit den Denon Lautsprechern der Home Serie oder jedem Apple Airplay Produkt lässt sich dieser Verstärker einfach zu einem Mehrraumsystem ausbauen.

Dazu passend der CD-Spieler Denon DCD-900 mit 32 Bit Wandler erhätlich.

Hören Sie jetzt bei uns rein.

 

Der neue Denon Home Subwoofer: Ergänzt alle Denon Home Lautsprecher um ein druckvolles Tieftonfundament.

Egal ob Mono, Stereo oder als 5.1 Surroundset, hier ist alle möglich.

Beim Thorens TAS 1500 handelt es sich um einen für Thorens in Japan gefertigten MC-Tonabnehmer.

Ziel der Entwicklung war die optimale Kombination des Tonabnehmers im Verbund mit dem Laufwerk TD 1500 und TD 403 DD und dem Präzisionstonarm TP 150.

Mit einer Ausgangsspannung von 0,4mV (5,5cm/Sek) und 12 Ohm Innenwiderstand harmoniert der Tonabnehmer mit allen gängigen Phonovorverstärkern.

Ein nackter Diamant mit Microlinear-Schliff im Zusammenspiel mit einem massiven Nadelträger aus Bor bürgen für beste Abtastfähigkeit und Klangqualität.

Tradition trifft Moderne. Der Thorens TD 1500.

Im Jahr 1965 kam der Thorens TD 150, ein unscheinbares kleines Laufwerk, auf den Markt und begründete so eine technische Revolution im Plattenspielerbau. Erstmals wurde ein gefedertes Subchassis mit einem per geschliffenem Flachriemen angetriebenem Innenteller in einem Großseriengerät eingesetzt.

Der neue, wie sein berühmtes Vorbild rein manuell zu bedienende Thorens TD 1500, besitzt ein Subchassis, das Plattenteller und Tonarmbord durch drei Kegelfedern gegenüber Motor und Zarge entkoppelt. Diese Federn sind im Gegensatz zum TD 150 von oben durch entsprechende Bohrungen im Plattenteller einstellbar, was die korrekte Justage deutlich erleichtert.

Die Drehzahl des Gleichstrommotors wird durch eine Inkrementalgeber elektronisch überwacht und Abweichungen, bspw. durch einen Mitlaufbesen, werden automatisch korrigiert. Dies ermöglich zudem sehr gute Gleichlaufwerte. Als echtes Alleinstellungsmerkmal in seiner Klasse besitzt der TD 1500 neben dem üblichen Paar Cinchbuchsen auch XLR Ausgänge, und ermöglicht so mit einem passenden MC-Tonabnehmer echten symmetrischen Betrieb.

Der neue Marantz Model 40N bietet musikalischen Klang aus jeder Quelle.

Eine Vielzahl analoger und digitaler Eingänge, HDMI sowie eine integrierte Streaming-Funktion machen Musikhören aus jeder Quelle zum Vergnügen.

Streamen Sie Musik von Diensten wie Spotify, Amazon Music HD und TIDAL oder genießen Sie Ihre eigene digitale Musikbibliothek – wenn Sie mögen, bequem per Sprachbefehl über Amazon Alexa oder Siri.

Der MODEL 40n lässt sich auch als Musik-Hub für Ihr Multiroom-System einsetzen.

HDMI ARC (Audio Return Channel) macht den Stereoverstärker außerordentlich flexibel. So lässt sich auch der TV-Ton über Ihr Audiosystem abspielen.

Jetzt bei uns antesten!

Mit dem A1 schickt Pro-Ject seinen ersten vollautomatischen Plattenspieler ins Rennen. Der A1 spricht Kunden an, die maximalen Komfort bei der Bedienung ihres Vinyldrehers suchen. Das Abspielen einer Schallplatte wird mit diesem Gerät zum Kinderspiel: Platte auflegen, Starttaste drücken — fertig! Das Bedienfeld des A1 präsentiert sich äußerst übersichtlich und ist selbsterklärend. Zwei Schalter und ein Hebel übernehmen alle erforderlichen Funktionen: Start/Stop, Tonarmlift oben/unten, Drehzahlwahl 33/45 U/min.

Die Installation des A1 ist denkbar einfach: Auspacken, aufstellen, Phono-, Netz- und Erdungskabel anschließen — fertig! Ein aufwändiges Justieren von Tonarm und Tonabnehmer entfällt. Der A1 kommt spielfertig aus dem Karton. Soll der A1 vor Staub geschützt werden, so installiert man die mitgelieferte Acrylglashaube mittels der beiden Scharniere. Einschieben und fertig — alles ohne Werkzeuge!

Angesichts seines günstigen Preises überzeugt der A1 klanglich auf ganzer Linie. Er spielt stimmig, homogen und mit viel musikalischem Gefühl — genau so, wie es sich Vinyl-Liebhaber wünschen. Verantwortlich dafür sind eine Vielzahl sorgfältig durchdachter, technischer Details.

Der in die Zarge des A1 integrierte Phono-Vorverstärker bereitet das filigrane Tonsignal standesgemäß auf und das mitgelieferte Pro-Ject Connect it E Phonokabel mit vergoldeten RCA/Cinch-Steckern gewährleistet einen störungsfreien Signaltransport zum Verstärker. Wer lieber auf einen externen Phono-Vorverstärker — zum Beispiel eine Pro-Ject Phono Box S2 — zurückgreifen möchte, schaltet den integrierten Phono-Vorverstärker des A1 einfach aus.

Der A1 steht voll und ganz in der langjährigen Pro-Ject-Tradition — bestklingendes HiFi-Equipment in hoher Fertigungsqualität zu einem moderaten Preis an den Mann und selbstverständlich auch an die Frau zu bringen.